Archiv für den Monat: März 2019

Neues aus Freudenberg

Freudenberg, am 28. Februar 2018

Meine lieben Freunde,

über Eure Geburtstagwünsche habe ich mich sehr gefreut. Es tut gut zu wissen, dass Ihr alle an mich gedacht habt, und dass ich im Netz Eurer Freundschaft geborgen und getragen bin.

Eigentlich bin ich es ja gewohnt, persönlich auf alle Briefe, Karten und Anrufe zu antworten. Dieser Gewohnheit wäre ich sehr gerne gefolgt und hätte auch auf Persönliches reagieren können.

Leider bin ich durch einen Sturz, bei dem ich mir den Oberschenkelhals gebrochen habe, seit einigen Monaten ziemlich gehandicapt. In meinem Haus betreut mich ein Pfleger. Allerdings mache ich gute Fortschritte, so dass ich hoffen darf, in geraumer Zeit wieder selbständig leben zu können. Vielleicht ist es mir dann auch wieder möglich, auf Schreiben direkt zu antworten.

Von ganzem Herzen ein „Vergelts’s Gott” für Euer An-Mich-Denken! Mein Segen sei mit Euch, und ich hoffe sehr, dass wir uns in einiger Zeit wieder sehen, schreiben oder/und telefonieren.

Gott befohlen
Euer Pfarrer Hans Hammer